10-jährigen Jubiläum der Initiative „Miteinander-Füreinander“ in Grenderich

– eine soziale, gemeinschaftsfördernde Initiative wird 10 Jahre alt –

„Die Lebensqualität eines Ortes hängt entscheidend von der Kommunikation und Kooperation seiner Bewohner ab. Diese sozialen Motoren im Zusammenleben sollten generationenübergreifend sein, gemeinsame Ziele suchen und finden, gemeinschaftliche Interessen neben den persönlichen tolerieren und unterstützen und allen Mitmenschen das Gefühl vermitteln, dass man sie toleriert und achtet.“ (W.M.)

Nach umfangreichen Vorbereitungen, an denen Mitglieder der Initiative, der Pfarrgemeinde und des Dorfvereins beteiligt waren, begann bei schönstem Sommerwetter auf dem Areal des Barfußparks am 02. Juni um 10 Uhr das Jubiläumsfest mit einem Frühschoppen.
Um 14 Uhr wurde das Festprogramm mit einem feierlichen Gottesdienst unter freiem Himmel durch Herrn Pastor Axel Feldmann eröffnet. Für den musikalischen Rahmen sorgten die 5 Alphornbläser.

Bei Kaffee und Kuchen, Gegrilltem und diversen Getränken bot sich für die ca 250 Besucher genügend Gelegenheit zur Kommunikation und die Möglichkeit, sich an den Plakatwänden am Weiher über die Aktivitäten der verschiedenen Initiativgruppen zu informieren. Hierzu zeigte Peter Stelz um 16 Uhr im Blockhaus seinen selbst gedrehten Film.

Den Kindern wurde auf dem Spielplatzgelände von Andrea Miedreich, Regine Keller und Sabine Hammes die Gelegenheit zum Basteln angeboten.
Auch die vielen Spielgeräte, das Matschbecken und das Wassertretbecken fanden bei dem tollen Wetter viel Zuspruch und ließen bei den Kids keine Langeweile aufkommen.

Um 17.00 Uhr startete nach einer Gesangsdarbietung vom Grendericher Kirchenchor die Meditative Abendwanderung durch den angrenzenden Laubwald, in deren Verlauf an markanten Orten Bewegungspausen zur Selbstbesinnung gemacht wurden.

Auch der Verlauf dieses Festes hat wieder einmal bestätigt, dass mit Zusammenarbeit und Informationsaustausch vieles machbar ist und dass sich auftretende Schwierigkeiten durch ein rücksichtsvolles Miteinander überwinden lassen.
W.M.

Veröffentlicht unter Allgemein, Kurzberichte, Vereine.