Dorfmoderation Arbeitskreis 2 „Soziales & Versorgung“-2. Treffen

Am Montag, den 15. Januar 2018 traf sich der Arbeitskreis im Gemeindehaus mit dem Moderator Herrn Dipl.Ing. Gerald Pfaff zum zweiten Mal.
Aus einer Vielzahl von Ansätzen kristallisierten sich beim ersten Treffen folgende Arbeitsthemen mit Priorität heraus (siehe Protokoll vom 17. November 2017):

1. Versorgung/Gastronomie davon insbesondere das Thema Gastronomie vor dem
Hintergrund der möglichen Schließung der letzten Kneipe (als Ort für Treffen,
Veranstaltungen im kleineren Rahmen u.a.)

2. Kommunikation und Information davon insbesondere das Informationsverhalten und
Informationspolitik und das Thema geringe Gemeinsamkeiten der Vereine

3. Soziale Angebote/Treffpunkte, davon insbesondere das Thema Angebote für Jugendliche
In der hier stattgefundenen Sitzung wurde hierzu folgendes angesprochen und diskutiert:

TOP 1 zu Punkt 2 – oben

Homepage

Vorschläge:
– „Mitfahrbörse“ einrichten

  • Terminplan monatlich und in die Homepage setzen
  • Vernetzung über die VG
  • Info über Amtsblatt

TOP 2 zu Punkt 3 – oben

Kommunikation (z.B. Vereine….)

  • Einladung der Vereine zu einer Aussprache und Abstimmung auf verschiedenen Ebenen.
  • Herr Pfaff sollte in diesem Rahmen die Moderation übernehmen

TOP 3 zu Punkt 1 – oben

Themenfeld Gastronomie (Dorfschänke):

Gemäß dem Arbeitsauftrag vom ersten Termin am 13.11.2017 fand im Vorfeld des Treffens auf Initiative von Katja Pies eine Zusammenkunft mit der Wirtin der Dorfschänke statt. Ziel war es zu eruieren, wie sich die Zukunftsfähigkeit des Gasthauses darstellt.

Die „Dorfschänke“ wird von Frau Schäfer seit 1993 (zunächst mit ihrem Mann und ihrer Schwiegermutter) betrieben. Seit 2010 betreibt sie die Gaststätte allein. Die Öffnungszeiten sind Donnerstag bis Samstag ab 18:00 Uhr sowie Sonntag von 10:00 – 12:30 Uhr und ab 17:30 Uhr. Die Kegelbahn ist zweimal im Monat Donnerstag und Freitag und einmal Sonntag belegt.

Seit etwa 2012 ist das Gastgeschäft rückläufig.


Daher ist zum derzeitigen Zeitpunkt und unter den bisherigen Umständen die Weiterführung der „Dorfschänke“ nicht gesichert.

Die Ergebnisse des Gesprächs wurden in der anschließenden Arbeitskreissitzung intensiv diskutiert. Man war sich einig, dass es langfristig eines alternativen Betreiber- und/oder Nutzungskonzepts bedarf, um einen Gastronomiebetrieb tragfähig in Grenderich zu halten. Wichtig wäre neben der Dorfgemeinschaft auch touristisches Klientel anzusprechen. Die Voraussetzung durch den Barfußpfad, die angrenzenden Wanderwege und den Durchgangsverkehr sind nach Meinung der Arbeitskreismitglieder durchaus gegeben.

Man verständigt sich darauf, zu überlegen, ob es möglich ist, Frau Schäfer Unterstützung zukommen zu lassen, so dass der Betrieb der Dorfschänke mittelfristig weiterhin erfolgen kann. Es wurde vereinbart, beim nächsten Arbeitskreistreffen am 26.02.2018 um 19:00 Uhr in der Dorfschänke das Thema Gastronomie weiter zu besprechen.

Abschließend bedankte sich der Unterzeichner bei den Bürgerinnen und Bürgern für die aktive Teilnahme am Arbeitskreis.

Der Termin für das nächste moderierte Treffen des Arbeitskreises wurde auf den 26.02.2018 um 19:00 Uhr in der Dorfschänke festgelegt.

(Originalprotokoll G. Pfaff Dipl.Ing. Raumplanung – verändert)

Veröffentlicht unter Allgemein, Dorfmoderation, Kurzberichte.