Rückblick auf Jubiläumsfeier „Miteinander-Füreinander“ – Treffen am 25. Juli 2019

Christoph Nörling und Rainer Martini hatten die Mitglieder und Interessierte zu diesem Reflexionstreffen eingeladen. um kritisch auf die Planung und Durchführung der Veranstaltung Rückschau zu nehmen.
Schriftlich und mündlich wurden hier positive und negative Eindrücke der Gesprächsteilnehmer gesammelt und besprochen. Ziel war es, für künftige Planungen aus den Erfahrungen zu lernen und Konsequenzen zu ziehen.

Als positiv empfunden und „gut gelaufen“ wurden hervorgehoben:

  • Die Signalwirkung „nach außen“ durch gute Öffentlichkeitsarbeit im Vorfeld
  • Der Aufbau der gesamten Festanlage am Barfußpark
  • Die sehr gute Platzierung der Plakatwände (am See mit ansprechendem Hintergrund)
  • Die vielen „Helfenden Hände“ bei Auf- und Abbau. Alle waren sehr bemüht und die Stimmung war gut.
  • Die Messe wurde als „super“ bezeichnet. Essen und Bedienung waren sehr gut.
  • Zitat: „Es war alles dank guter Planung und gutem Wetter ein sehr schöner Tag. Die Messe und Wanderung waren das Beste !“

Einiges hätte besser laufen können:

  • Die schattigen Sitzplätze in den Zelten waren etwas knapp.
  • Die Reservierung der Plakatwände war nicht optimal vorbereitet.
  • Die Finanzierung war nicht klar geplant.

Die insgesamt positive Reaktion im Ort und im Bekannten- und Freundeskreis, zusammen mit den gesammelten Eindrücken der Gesprächsteilnehmer macht Mut, weitere Aktionen und Aktivitäten bei „Miteinander-Füreinander“ zu planen oder weiter zu führen.

W.M.

Veröffentlicht unter Allgemein, Kurzberichte, Vereine.