St. Martin 2018 in Grenderich

St. Martin

Martinsumzug am Freitag, den 09. November 2018

Viele Familien, Kinder, Eltern und Großeltern, waren kurz vor 18.00 Uhr an der Kirche eingetroffen, um St. Martin auf seinem Pferd zu erwarten. Die mitgebrachten selbstgebastelten Laternen leuchteten bereits, die Stimmung war gut, nur das Wetter spielte nach so langer Trockenheit nicht mit. Es begann zu regnen, doch die zahlreichen Grendericher und Gäste, die sich entschlossen hatten, St. Martin auf seinem Pferd die Ehre zu erweisen, folgten seinem Ritt auch im leichten Regen.

An den Tagen zuvor hatten Helfer das Holz zum Martinsfeuer beim Preisweiher aufgeschichtet, die Feuerwehr des Ortes begann zeitig mit dem Anzünden und sicherte die Wegstrecke des Martinszuges. Die Möhnen bereiteten am Festplatz Glühwein, Kakao und andere Getränke sowie heiße Würstchen vor.

Pünktlich um 18.00 Uhr setzte sich der Zug mit dem Hl. Martin voraus in Bewegung, Richtung Feuerstelle. Der Kirchenchor Cäcilia Grenderich sorgte für die gesangliche „Basis“ beim Zug und am Feuer, so dass es auch den anderen Teilnehmern nicht schwer fiel, die Martinslieder mit zu singen.

St. Martin und seine Helfer verteilten die Brezeln und während das Feuer langsam nieder brannte, zogen die Besucher in kleinen Gruppen nach und nach zum Festplatz, wo sich Gelegenheit zu einem Plausch bei warmen und kalten Getränken bot.

Veröffentlicht unter Allgemein, Kurzberichte.