Die Initiative „Miteinander – Füreinander Grenderich“ stellt sich neu auf

Am Freitag, den 16. Jun 2023, trafen sich die Mitglieder der Initiative, um mit Rainer Martini die nächsten Schritte zur Weiterentwicklung zu besprechen.
Bei diesem Treffen der Mitarbeitenden standen die mittlerweile eingeholten Informationen, die damit verbundene Weiterentwicklung des Flyers sowie die von Rainer Martini vorgestellte finale Variante des Plakates im Mittelpunkt.

Von den drei mit drei verschiedenen Orts-Fotos vorgestellten Plakaten entschied sich die Mehrheit für das von Frau Loewen eingereichte Foto, das nun das Plakat unterhalb des Logos der Initiative ziert.
Vor dem Druck der Plakate gilt es noch abzuwarten, ob der Altenheimbesuchsdienst, der Grendericher Bücherschrank und der Neuzugezogenen-Besuchsdienst weiter und in welcher Form als Angebot bestehen bleiben.

Weiteres Vorgehen Altenheim-Besuchsdienst
Es bleibt dabei wie besprochen: Rainer Martini macht einen Termin mit Pastor Joseph und Marie-Louise Schawo im Altenheim aus, in dem eine Klärung erfolgt, wie sich das Altenheim einen Besuchsdienst vorstellen kann und wie dieser mit den Abläufen des Hauses abgestimmt werden kann.Danach lädt Rainer Martini, gemeinsam mit den in diesem Kontext Mitarbeitenden, öffentlich zu einem Info-Nachmittag für an einer Mitarbeit im Altenheim-Besuchsdienst interessierte Ehrenamtliche ein.

Flyer
Die Änderungen und Ergänzungen, die beim Treffen benannt wurden, werden von Rainer Martini eingearbeitet.

Die Suppenküche
Hier hat sich lediglich der Wochentag geändert – statt jeden ersten Mittwoch wird nun immer jeden ersten Donnerstag für die Gäste gekocht.

Begleitdienst bei Behördengängen
Erfreulicherweise hat sich Birgit Weiss bereiterklärt, die bisherige ehrenamtliche Tätigkeit von Karl-Heinz Krüger zu übernehmen. Ihre fachlichen Kenntnisse und Erfahrungen werden hier sicher sehr hilfreich sein.

Grendericher Bücherschrank
Anja Klein erklärt sich zur Fortführung des Grendericher Bücherschranks grundsätzlich bereit.

Aktiv – Kreativ – der FrauenTreff
Das Angebot soll wie bisher bewährt weiterlaufen – deshalb bleibt der Text im Flyer aktuell.

Basteln mit Kindern
„Die Bastelgruppe“ möchte, dass es weiter geht. Angedacht ist ein einmal im Jahr stattfindendes Angebot, zu dem auch andere Mütter mit kleineren Kindern dazukommen sollen, da die eigenen Kinder mittlerweile schon größer sind.

Allgemeine Öffentlichkeitsarbeit der Initiative Miteinander – Füreinander
Im Spätsommer/Herbst  wird es eine „Bürgerversammlung“ geben
, in der die Initiative zum Mitmachen einlädt. Ziel dieses Treffens ist das Gewinnen weiterer Ehrenamtlicher / MitmacherInnen für die bestehenden Angeboten und vielleicht auch für neue Projekte.
(W.M. nach Auszügen aus Protokoll von Rainer Martini)

Hier noch einmal alle laufenden Projekte im Überblick

 

Eltern-Kind – Zelten der SG Grenderich-Moritzheim am 27. Mai 2023

Am Samstag, den 27. Mai fand bei sehr schönem Wetter wieder ein Zeltlager für Kinder mit ihren Eltern statt. Ort des Geschehens war die Wiesenfläche vor dem Vereinshaus am Sportplatz.
Für die Kinder und auch für die begleitenden Eltern war dies ein abwechslungsreiches Erleben, angefangen von dem Aufbau des Camps bis hin zum gemeinsamen Programm und schließlich die Nacht in den Zelten.
Sicher war diese erste Erfahrung ein Anreiz, der Anlaß zu neuen Aktionen dieser Art gegeben hat.
W.M.

 

Präsentation der Teilnehmer/innen am Sommercamp 2023

Saisonbeginn am Barfußpark

Saisoneröffnung 29., 30. April und 1. Mai

An und vor diesen 3 Tagen hatten sich die Mitglieder der „Dorfgemeinschaft Grenderich“ wieder mächtig ins Zeug gelegt, um den Besuchern, die der Einladung gefolgt sind, etwas fürs Auge und den Gaumen zu bieten. Die gesamte Anlage bot sich in einem gepflegten Zustand, was zum Verweilen und die Kinder zum Spielen einlud.

Pfingstsonntag und -montag

Diese beiden Tage wurden bei bestem Wetter für alle Besucher eine Zeit zur Entspannung und zu gutem Essen. Am Pfingssonntag wurde aus der Grillhütte ein Menue mit Spießbraten, Rosmarinkartoffeln und Salatbeilage angeboten. Desweiteren gab es Schwenksteaks, Pommes, Salatteller und Bratwurst / Currywursat.
An beiden Tagen konnte man am Nachmittag auch Kaffee und kuchen genießen.
Die Aktiven des Vereins hatten sich auch hier wieder viel Mühe gemacht, um alle Gäste bestens zu bedienen.
W.M.

 

 

93 Jahre – Geburtstagsfest in Grenderich

Am 21. April 1930 wurde Frau Blandine Petry geboren und konnte somit in diesem Jahr im Kreise ihrer Familie und Freunde ihren 93. Geburtstag feiern.
Grenderich wünscht ihr alles Gute im neuen Lebensjahr und für die Zukunft Glück und Gesundheit.

Foto – privat

Aufforstung auf Grendericher Windwurffläche – Samstag, 30. April 2023

Setzling einer Weißtanne (Foto: Andrea Miedreich)

Der Ortsbürgermeister rief für Samstag, den 30. April 2023, die Bürger/Innen unserer Gemeinde auf, bei einer Aufforstungsmaßnahme im Grendericher Revier mit anzupacken, um 200 Setzlinge der Weißtanne in den Boden zu bringen. Die Resonanz war gut und rund 30 Grendericher, darunter auch viele Kinder, kamen, um zu helfen. Sammelstelle und Ort zur ersten Vorbesprechung war der Festplatz. Von hier aus fuhren alle unter Führung der beiden Förster der „Landesforsten Rheinland-Pfalz“ zu der geräumten Windwurffläche.

 
Mit Spaten und Hacken, Hammer und Nägeln machten sich die Helferinnen und Helfer daran, die Schutzgatter aufzubauen und die Weißtannensetzlinge nach Anweisung der Forstfachleute in die zunächst gegrabenen Setzlöcher zu bringen.
Nach getaner Arbeit gab es am Barfußpark für alle Helferinnen und Helfer noch etwas zu essen und zu trinken.
W.M.

   

Die stolze Aktivgruppe nach getaner Arbeit

 

Kinderkreuzweg in Grenderich am Karfreitag, den 07. April 2023

Am Karfreitag, den 07. April 2023, fand für die diesjährigen Erstkommunionkinder der Pfarreiengemeinschaft und ihre Angehörigen, für alle anderen Kinder und alle Interessierte, eine Begehung der Kreuzwegstationen zur Wegekapelle (Lindenhäuschen) statt. Am Karfreitag gedenken die Christen dem Leidensweg von Jesus Christus. Auch diese Kinderkreuzwegprozession in Grenderich sollte daran erinnern.
Die Stationen des Leidensweges Christi waren in Bildform an Kreuzwegstationen am Rande der Trasse zur Wegekapelle dargestellt.

 

Es war kein gutes Wetter, es regnete immer wieder etwas und es ging ein böiger Wind. Dennoch waren die Kommunionkinder sowie zahlreiche Gläubige gekommen und zogen, mit Schirmen und Regenjacken geschützt, von Station zu Station. Hier wurde unter der Regie von Frau Irmtrud Mohr und Frau Christa Rübenach die Geschichte des Geschehens von den Kindern vorgelesen und Lieder gesungen.

   

Nachdem die Kinder am Schluss in der Kapelle, die österlich geschmückt war, ihre sebstgestaltete Kerze angezündet hatten, konnten sie sich mit Gebäck und Tee stärken.

 

Frohe Ostern

Ein schönes Osterfest und ein paar erholsame Tage
allen Bürgerinnen und Bürgern unserer Gemeinde
und der Nachbargemeinden.

Vorbereitung des Kinderkreuzweges für Karfreitag, den 07. April 2023

Am Karfreitag, den 07. April 2023, findet für die diesjährigen Kommunionkinder und ihre Angehörigen, für alle anderen Kinder, alle Interessierte, eine Begehung der Kreuzwegstationen zur Wegekapelle (Lindenhäuschen) statt.
In Form einer „Bildergeschichte“ werden den Teilnehmern/innen, insbesondere den Kindern, die letzten Lebensstunden Jesus vor Augen geführt und erläutert.
Die einzelnen Stationen wurden am Mittwoch, den 22.03.2023, von einigen Gemeindemitgliedern vorbereitet, Trägerpfähle in den Boden gesetzt und Bilder zur Erläuterung des Geschehens auf dem Leidensweg Jesu angebracht.

     

W.M.

SG Grenderich-Moritzheim feiert Karneval – 18.02.2023

„Endlich wieder Karneval“ haben sich die Karnevalisten und viele, die gerne im Kreis von Freunden und Bekannten feiern, auf die tollen Tage gefreut.
Unser Sportverein hat in diesem Jahr wieder die Faschingsparty im Gemeindesaal ausgerichtet. Das Motto in diesem Jahr war „Helden unserer Kindheit“ und entsprechend hatten sich die meisten der Besucher auch gekleidet.
So waren etliche Figuren aus Märchen und Zeitgeschichte an diesem Abend vertreten und boten ein buntes Bild aus Kostümen und Assessoires. Auch die Vorstandsmitglieder waren in den gestreiften Sträflingsanzügen der „Panzerknacker“ nicht zu übersehen.
Bis in die frühen Morgenstunden wurde so bei Musik, diversen Getränken und mit guter Stimmung gefeiert.

  

Einen Höhepunkt im Verlauf des Abends war der Auftritt der beiden Tanzgruppen. Zunächst die Tänzer*innnen der Gruppe der „Flinken Flöhe“ mit ihren Trainerinnen Lisa Wirtz, Christina Bärwald, im zweiten Auftritt die Gruppe „Mariposa“ unter der Regie ihrer Trainerinnen Sabine Hammes und Hannah Klingels.
Die beiden Tanzgruppen zeigten ihr ganzes Können und trugen mit ihren Darbietungen zur Unterhaltung und Stimmung der Besucher bei.

   

Fazit: „Ein gelungener Neustart für den Karneval und andere gemeinsame Feiern in Grenderich.“
Organisatoren und Besucher waren zufrieden.

W.M.

Christoph Nörling verabschiedet sich im Rahmen der Sozialen Initiative „Miteinander-Füreinander Grenderich“

Es war schon ein bewegender Moment, als am Mittwoch Abend, den 15. Februar 2023, die anwesenden Mitglieder der Arbeitsgruppen, Rainer Martini, Ortsbürgermeister Wolfgang Wallrath und Christoph Nörling gemeinasam am Tisch saßen und sich verabschiedeten.
16 Jahre lang hatte Christoph Nörling als Gemeindereferent der Kirchengemeinde und auch als Freund der ehrenamtlichen Mitarbeiter der Initiative die Aktivitäten begleitet und mit Rat und Tat zur Seite gestanden, wo immer das nötig war. Mit seinem Wechsel in das Leitungsteam des pastoralen Raumes Cochem-Zell hat er ein neues Aufgabenfeld und kann auf Grund dessen nicht mehr vor Ort als Gemeindereferent tätig sein.

In dieser Runde wurden erste Überlegungen angestellt, wie es mit der Initiative „Miteinander-Füreinander“ in Grenderich weiter gehen wird. Viele Projekte sind längst Selbstläufer geworden und da, wo es um die Kooperation der Gruppen, schwierige Planungen und Fragen geht, wird Rainer Martini ständiger Ansprechpartner bleiben. Elke Hoff hat sich bereit erklärt, für Fragen, die „von außen“ an die Initiative herangetragen werden, zur Verfügung zu stehen.
Sie verabschiedete sich auch für die Mitglieder von „Miteinander-Füreinander Grenderich“ abschließend mit einem Präsent bei Christoph Nörling und bedankte sich im Namen aller Teilnehmer der 11 Arbeitsgruppen.

W.M.